Gewürze

Freitag, 03.Okt 2014 von

Liebe Freunde von Frantoio San Luigi, ab heute wird unser Sortiment mit einem neuen Produkt bereichert: Die pikante Gewürzmischung von Frantoio San Luigi! Diese Mischung besteht aus: Getrockneter Chilischote Getrockneter Petersilie Getrocknetem Kerbel Getrocknetem Knoblauch Salz Das Produkt ist sehr ergiebig! Schon ein halber Teelöffel genügt, um einem Gericht eine pikant- würzige Note zu verleihen.

Die Blüten!

Dienstag, 03.Jun 2014 von

Die Olivenbäume stehen in voller Blüte und sieht man schon die neue Oliven!

  Am 30. April besuchte Luigi mit Slowfood Toskana und Cosvig (eine Vereinigung für die Erforschung erneuerbarer Energien) eine Realschule in Grosseto. So konnte die Jugendlichen lernen, wie man hochwertiges Olivenöl herstellt, ohne die Umwelt zu belasten!  

Paolo erzählt….

Freitag, 25.Apr 2014 von

Liebe Freunde Vergangenen Freitag bin ich, nachdem ich unser Olivenöl „L’Oro di Maremma“ in unser Lager nach Deutschland gebracht habe, wieder in Italien angekommen. Ich kann euch sagen, ich war sehr überrascht, wie warm es in diesen Tagen war, auch wenn es sich in den letzten Tage etwas abkühlte. Unser Lager befindet sich in einer

Aromatisierte Öle

Sonntag, 30.Mr 2014 von

Aromatisierte Öle: Die Mamma Ida kümmert sich um die Herstellung der aromatisierten Öle. Letzte Woche bereitete sie neues Olivenöl mit Basilikum, Rosmarin sowie Chili zu. Es braucht viel Leidenschaft und Geduld, um dieses gesunde, geschmackvolle und natürliche Produkt zu herzustellen.

Vom Restprodukt zum Biogas

Sonntag, 30.Mr 2014 von

Vom Restprodukt zum Biogas: Seit 2007 nutzen wir, dank eines lokalen Unternehmens, die entsteinten Pressrückstände zur Gewinnung von natürlichem Methan, um die CO2 -Belastung zu minimieren. Nun können wir mit Stolz mitteilen, dass wir unter den ersten drei Unternehmen der Toskana sind, die Restprodukte zu diesem Zweck nutzen. Wir waren Vorbild für andere Olivenbauern, die

Endlich auch in Deutschland

Sonntag, 30.Mr 2014 von

Liebe Freunde in Deutschland! Ich bin sehr aufgeregt, eine neue Erfahrung in Deutschland zu beginnen. Es ist wie im Jahr 1998 als ich zum ersten Mal nach Deutschland kam. Ich arbeitete als Kellner in der Nähe von Koblenz um Deutsch zu lernen. Seit dieser Zeit ist mir euer Land eine zweite Heimat. Ich bitte euch,

OBEN