Olivenöl

Liebe Freunde,

Italienisches Olivenöl ist traditionell ein fundamentaler Bestandteil der Ernährung in Italien. Ein italienisches Olivenöl extravergine wird nicht nur wegen seiner gastronomischen Qualitäten geschätzt, sondern auch wegen seiner gesunden Inhaltsstoffe.
Olivenöl wird in allen Regionen Italiens, außer Piemont und Aosta Tal, produziert und ist heute nicht nur in Italien ein gefragtes Lebensmittel. Auch in Deutschland ist italienisches Olivenöl mittlerweile unverzichtbar, da es die Speisen aufwertet und die Gesundheit fördert. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Olivenöl aus Italien der Entwicklung des Kindes hilft, vor vorzeitigem Altern schützt, Herzkrankheiten vorbeugt, Krebserkrankung mindert und dazu das magenschonendste aller Öle weltweit ist.
Des Weiteren senkt Olivenöl aus Italien den Wert an schlechten Cholesterol und erhöht das Niveau des guten. Viele Italienurlauber besuchen meine Ölmühle in Italien und fragen mich, ob italienisches Olivenöl auch zum Frittieren geeignet ist. Meine Antwort ist sehr einfach: Man sollte nur Olivenöl aus Italien zum Frittieren verwenden, weil es das Erhitzen besser verträgt als Öle aus Samen.
Nach Expertenmeinung ist Öl aus Italien das beste weltweit. Diese Einschätzung gründet auf mehrere Faktoren: die Qualität der Olive, die klimatischen Bedingungen, die Anbau- wie die Erntemethode, die kurze Zeit zwischen der Ernte und der Produktion, die Technik der Umwandlung und die Aufbewahrung des Öles aus Italien.
Liebe Freunde, ich erwarte euch in Oktober und November, um mit euch in unserer italienischen Ölmühle Frantoio San Luigi einen aufregenden Tag in der Welt des italienischen Olivenöles extravergine zu erleben.

Luigi

OBEN